Die Landschaft verändert sich - der Herbst kündigt sich an. Die Blätter leuchten in allen erdenklichen Rot- und Goldtönen, die Getreidefelder sind abgeerntet. Es wird kühler, stürmischer. Kein Grund, sich in den eigenen vier Wänden zu verschanzen, denn auch diese Jahreszeit hat ihre Reize. Ein typisches Herbstvergnügen ist Drachensteigen.

Viele sehen in ihnen nur die kleinen, lästigen Plagegeister die meist dann auftauchen wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann ..

Wespen lieben Zwetschgenkuchen und anderes Süßes. Sie schlagen auch bei Wurst oder Steaks zu. Bienen suchen jedoch nur Zuckerquellen, die eine größere Menge an Zucker bereitstellten. Bis Ende Juli sind das ausschließlich Blüten; anschließend die Wälder, wo Honigtau gesammelt wird.

Beliebt bei Jung und Alt und während der warmen Jahreszeit ein muß : Fleisch und auch ab und zu Gemüse auf Feuer ..

Grillen beziehungsweise das Braten über dem offenen Feuer ist vermutlich die älteste und ursprünglichste Methode des Garens von Lebensmitteln - sie verlangt nur die Beherrschung des Feuers, benötigt aber kein Kochgeschirr.

„Hunderte Menschen könnten jedes Jahr einen Brand zu Hause überleben, wenn sie durch Rauchwarnmelder rechtzeitig gewarnt worden wären“, sagt Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Hintergrund dieser Aussage ist die Tatsache, daß in Deutschland jährlich rund 600 Menschen bei Bränden in Privathaushalten sterben. Die Brandgefahr ist nie zu unterschätzen. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist nicht nur Fahrlässigkeit; oft lösen auch technische Defekte die Brände aus. Brände werden in Privathaushalten vor allem nachts zur tödlichen Gefahr, wenn alle Bewohner schlafen und ein entstehender Brand erst spät bemerkt wird. Im Schlaf riecht der Mensch nichts.